Corona-Impfungen in der Praxis

Auch in unserer Praxis können Sie gegen Covid-19 geimpft werden. Wir nehmen Sie gern in unsere Impfliste auf und werden Ihnen einen Termin anbieten, sobald das möglich ist.

Bei den noch sehr geringen Impfstoffmengen, die an die Praxen ausgeliefert werden, kann das aber noch einige Wochen dauern.

Wenn Sie durch uns geimpft werden wollen, dann teilen Sie uns das bitte möglichst per Mail oder über unsere Onlinedienste mit. Wichtig ist dabei auch, dass wir Ihre aktuellen Kontaktdaten haben, um Sie gegebenenfalls kurzfristig erreichen zu können.
Versuchen Sie bitte telefonische Anfragen möglichst zu vermeiden, da unsere Leitungen aktuell aufgrund von Impfanfragen überlastet sind.

Wir haben keinen Einfluß darauf, welche Impfstoffe an die Praxen ausgeliefert werden. Für Impfungen mit AstraZeneka ist die Kategorisierung ausgesetzt.

Sollten Sie sich für unsere Liste gemeldet haben und danach einen anderen Impftermin (z.B. in einem Impfzentrum) wahrnehmen, dann teilen Sie uns das bitte ebenfalls mit.

Unsere Praxis + Corona

Wie läuft die Terminvergabe ab?

Die Praxen regeln die Terminvergabe für die Impfungen selbst, zum Beispiel telefonisch oder online, ganz wie bei normalen Arztterminen. Es gibt keine zentrale Einladung. Ärztinnen und Ärzte haben die Möglichkeit, ihre Patientinnen und Patienten entsprechend der Impfpriorisierung gezielt zu kontaktieren.Wie viele Impftermine sie vergeben, ist ebenfalls den Praxen überlassen. Besondere Vorgaben zur Infrastruktur in den Praxen (etwa gesonderte Warteräume) macht das Gesundheitsministerium nicht.Viele Hausärzte kündigten an, für die Impfungen extra Sprechstunden anzubieten. In der Regel dürfte es deshalb nicht zu zusätzlichen Wartezeiten in den Praxen kommen.

Gilt die Priorisierung auch bei Impfungen in der Praxis?

Grundsätzlich gilt die in der Coronavirus-Impfverordnung festgelegte Priorisierung auch für Hausarztpraxen. Hausärztinnen und -ärzte können jedoch unter bestimmten Voraussetzungen flexibler vorgehen als es in Impfzentren möglich ist.Ist es organisatorisch sinnvoll, können Ärztinnen und Ärzte von der Priorisierung abrücken - etwa, wenn dadurch vermieden wird, dass Impfstoff vernichtet werden muss. Auch in Regionen mit besonders hohen Inzidenzen darf von der Impfreihenfolge abgewichen werden, zum Beispiel, um chronisch kranke Patientinnen und Patienten zu schützen.

Anfrage für Impftermin

* Pflichtfelder
Für die Auffrischung / Boosterung benötigen wir unbedingt folgende Angaben zur vorherigen Grundimmunisierung:

Praxis geöffnet

Sprechzeiten
Mo 8:30 - 12:30  +  15:00 - 19:00
Di 8:30 - 12:30  + 15:00 - 18:00
Mi 8:30 - 12:30    
Do 8:30 - 12:30  + 15:00 - 18:00
Fr 8:30 - 14:00    
Hausbesuche nach Vereinbarung

Auf Grund Personalmangels haben wir erhebliche Probleme mit der telefonischen Erreichbarkeit

Bitte auf die u.a. Terminanfragen oder Rezeptanforderungen zugreifen.

Die Praxis ist am 27.06. nachmittags geschlossen.

TERMINANFRAGE

REZEPTANFORDERUNG

X

Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.